Fußpflege bei Gefäßschäden

Durchblutungsstörungen mit venöser Ursache zeigen sich an den Beinen in Form von geschwollenen Knöcheln, sichtbaren Krampfadern oder sind bei bettlägerigen Patienten zu vermuten. Ebenfalls zeigt sich dies bei Menschen mit Atemwegs- und/oder Herzproblemen, schwangeren Frauen im letzten Drittel ihrer Schwangerschaft, Übergewichtige und generell älteren Menschen, die nicht mehr so beweglich sind. Sind lange Narben an den Beinen, ist das evtl. ein Hinweis auf eine Bypass-Operation, die bei älteren Menschen auch einen venösen Rückstau zur Folge haben kann. Das ist auf jeden Fall ein Hinweis auf blutverdünnende Medikamente!! Schmerzen im Bein ohne vorherige sportliche Aktivitäten sollten beim Arzt abgeklärt werden!!

Die medizinische Fußpflege ist hier besonders wichtig, da bei venösem Rückstau die Haut schwer geschädigt werden kann (Geschwür am Knöchel, im Volksmund “offenes Bein”) oder die Nägel spröde, brüchig oder von Pilz befallen sind.

Durch das Tragen von Druckstrümpfen können Hühneraugen zwischen und auf den Zehen entstehen. Diese Stellen werden nach der Fußpflege abgepolstert um z.B. einer Knochenhautentzündung vorzubeugen.

Bei bestehenden Hautdefekten kläre ich ab, wie lange dieser Defekt vorhanden ist, ob eine ärztliche Therapie angefangen ist und wie behandelt werden soll (Verband, Strümpfe, welche Salbe etc.).

Arterielle Durchblutungsstörungen sind noch problematischer in der medizinischen Fußpflege, da bei einer Verletzung am Nagel, Zeh oder Fuß das Gewebe sehr schnell absterben kann. Fühlt sich die Haut an den Beinen und Füßen unterschiedlich warm oder kalt an, sieht die Haut weiß aus und fühle ich keinen Fußpuls, frage ich sofort nach Schmerzen beim Gehen, Stehen oder in Ruhe. Häufig verheimlichen die Betroffenen das vor ihren Angehörigen oder suchen irgendwelche anderen Gründe um nicht zum Arzt und ihre Gewohnheiten ändern zu müssen. Trotzdem bestehe ich dann auf einen Arztbesuch! Die Nägel sind häufig sehr dünn und brüchig, können z.B. in den Strümpfen hängen bleiben und abgerissen werden. Die Haut ist sehr trocken und muß wie die Nägel mit verträglichen Pflegemitteln behandelt werden, die keine Reizstoffe enthalten.

 

Wer ist online

Wir haben 16 Gäste online
Copyright © 2018 Praxis Perdok. Alle Rechte vorbehalten.